Yamaha-Logo
Home Fahrzeugangebote Aktuell Bergkamen Münster KTM in Münster HONDA in Münster Stellenangebote mobile.de Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Werkstatttermin vereinbaren Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Aller guten Dinge sind drei

Drei Anläufe waren nötig, um den zweiten Lauf im YAMAHA R6-DUNLOP-CUP über die Bühne zu bringen. Auf der regennassen Piste von Zolder musste das Rennen nach Stürzen von Andreas Klambauer (AUT-Tragwein, AC MoTeC Team KR) und Teamkollege Andreas Bjønness-Jacobsen (NOR-Tomter, AC MoTeC) gleich zwei Mal abgebrochen werden. Beim dritten, auf die Mittagspause verschobenen Versuch ging dann alles glatt und Ville Valtonen (FIN-Kotka, Team Sensetec/Moto Tretow) gewann das auf 10 Runden verkürzte Rennen vor Klambauer und Patryk Kosiniak (POL-Tarnow, ARTMAN Racing Yamaha Zentrum Köln).

Obwohl Valtonen bereits beim Training im Nassen mit Abstand der schnellste Mann auf der Piste war, schien ihm die Aussicht auf ein Regenrennen keine besondere Freude zu bereiten. "Wenn ich die Wahl hätte, würde ich lieber im Trockenen fahren", gab der recht cool wirkende Finne am Vorabend zu Protokoll. Im Rennen übernahm er von Startplatz fünf kommend ab Runde drei das Kommando. "Ich fühlte mich eigentlich immer sicher und konnte das Rennen ab der Halbzeit kontrollieren.", freute sich der 29-jährige Valtonen über seinen souveränen zweiten Saisonsieg.

Für Andreas Klambauer war Platz zwei zumindest ein kleiner Sieg. Da er beim Sturz unverletzt geblieben war, konnte er beim dritten Start wieder dabei sein. Er war in der zweiten Runde per Highsider abgeflogen, vermutlich weil die Reifen noch nicht auf Temperatur waren. "Ich wollte gleich aufstehen, aber die Streckenposten haben mich zurückgehalten, bis der Arzt an der Unfallstelle war. Zum Glück blieb bis zum zweiten Restart eine Stunde Zeit, gerade genug, um das Motorrad wieder startklar zu machen", lobte der Östereicher seine Crew. "Ich konnte sogar die Führung übernehmen bis mich Ville in der dritten Runde vor der Haarnadel ausgebremst hat. Anfangs versuchte ich, ihm zu folgen, aber er war heute einfach schneller", räumte Klambauer ehrlich ein.

Mit Patryk Kosiniak (POL-Tarnow, ARTMAN Racing Yamaha Zentrum Köln) stand erstmals in der Cup-Geschichte ein Pole auf dem Podest. "Das ganze Wochenende lief großartig. Ich war bei allen Wetterverhältnissen vorne dabei und deshalb zuversichtlich für das Rennen. Als mir meine Crew bei Halbzeit signalisierte, dass ich nach hinten genug Luft hatte, kontrollierte ich nur noch den Abstand, um das Podest nicht zu gefährden", strahlte der Pole.

Roger Gantner (SUI-Mühlethal, Auer/Gantner Racing-Team) kam als erster der Cup-Rookies auf einem großartigen vierten Platz ins Ziel. "Der Start ist mir super gelungen. In der ersten Kurve war ich sogar Dritter. Ich bin dann fast das ganze Rennen hinter Julian gefahren. Mein Plan war, in der letzten Runde vor der Schikane zu attackieren, dort war er immer etwas früher auf der Bremse. Das Manöver hat geklappt und jetzt bin ich total happy", strahlte der seit wenigen Tagen 15 Jahre alte Schweizer.

"Ich wusste, dass Roger die ganze Zeit an meinem Hinterrad war und schließlich hat er mich da überholt, wo ich am schlechtesten zurecht kam", bestätigte Julian Puffe (Schleiz, PRP-Racing Team Motorradtke). "Ich hätte wohl in der letzten Runde Kampflinie fahren müssen, wieder eine Erfahrung mehr. Doch dafür dass ich im Regen relativ schlecht bin, war der fünfte Platz doch ganz gut."

Fast hätte Florian Pfanzelt (Adelsried, Team Zweirad Hösl/Flo-Racing) dem Duo noch einen Strich durch die Rechnung gemacht: "In der ersten Kurve ging es sehr eng zu, dabei bin ich bis auf den zwölften Platz zurückgefallen. Ich habe dann lange gebraucht, um an Toni vorbeizukommen, danach konnte ich deutlich schneller fahren und am Schluss sogar die zweitschnellste Runde fahren. Am Ende haben mir ein, zwei Runden gefehlt, aber Platz sechs ist trotzdem mein bislang bestes Cup-Resultat", war Pfanzelt am Ende dann doch zufrieden.

Dies bedeutete auch der siebte Rang für Reto Wiederkehr (SUI-Thun, MotoStar-Romero). "Schade, der zweite Start lief bei mir perfekt, leider wurde dann erneut abgebrochen. Für mich ist an diesem Wochenende einiges schief gelaufen. Im einzigen nassen Training war ich gleich zu Beginn gestürzt, deshalb brauchte ich im Rennen einige Zeit, um im Regen zurecht zu kommen", verriet der Spaßvogel aus der Schweiz.

Toni Riedel (Mühlau, Moto-Meinig/PZmotorsport) durfte als Führender in der NGK-Rookie-Wertung erstmals mit der roten Verkleidung antreten: "Obwohl ich nicht gerne im Regen fahre, bin ich nach Platz zwei beim Saisonauftakt, mit dem achten Rang natürlich nicht zufrieden. Immerhin reichte es, um die Führung in der Rookie-Wertung zu verteidigen."

Auf dem neunten Platz kam Thomas Müller (Karlstadt, AC MoTeC) ins Ziel: "Die Strecke in Zolder liegt mir eigentlich gar nicht. Zudem bin ich am Freitag erstmals nach fast vier Jahren im Regen gefahren", verriet der frühere ADAC-Junior-Cup-Pilot. Aber es hat immer mehr Spaß gemacht und ich bin mit dem Ergebnis voll zufrieden", sagte der 19-jährige Franke, der sich nach zwei Jahren Rennpause buchstäblich in letzter Minute für den Cup eingeschrieben hatte.

Als Favorit gestartet lautete Dominik Engelens (Leverkusen, BCC/Reinecke) kurzes Fazit nach Rang zehn: "Abhaken und ab nach Oschersleben!" Der 16-jährige Schüler hatte sich im Abschlusstraining mit einer fabelhaften Bestzeit seine erste Pole Position verdient: "Die Strecke ist einfach geil, ich konnte im Trockenen von Anfang an kontinuierlich schnell fahren und ich hatte riesig Spaß. Allerdings war mir klar, dass Regen nicht mein Ding ist. Ich habe einfach noch zu wenig Erfahrung im Nassen, deshalb fehlte mir das Vertrauen", erklärte Engelen. Dass er am Nachmittag durchs Fahrerlager humpelte hatte zwar auch mit dem Regen, aber nichts mit dem Rennen zu tun: "Ich bin nach dem Rennen auf dem Fahrrad vom Pedal abgerutscht, aber halb so schlimm", verriet der Dominik.

Auf den folgenden Punkterängen kamen André Siemon (Söhrewald/Team Yamaha Voiges), der frisch gebackene Vater Markus Fischer (Hürtgenwald, R2R Racing/Schüller), Jérôme Feyen (BEL-Amel, J.F.RACING TEAM/März), Roman Fischer (SUI-Elsau/Auer/Fischer Racing-Team) und Kevin Rofner (AUT-Vils/Tirol, Team-Meggle-Rofner-64) ins Ziel. Dagegen musste der als Podestkandidat gehandelte Max Fritzsch (Claußnitz, Motorradtke ADAC LZ Sachsen) nach dem EuroSpeedway eine weitere Nullnummer verbuchen: "Bei meinem Sturz lag ich an vierter Stelle. Da ich unbedingt punkten wollte, hätte ich mich damit auch zufrieden gegeben. Aber im Regen geht's eben oft ganz schnell", ärgerte sich der 16-jährige Sachse. Seinen Optimismus hat er sich dennoch bewahrt: "Jetzt kommen meine Strecken", freut er sich auf die nächsten beiden Rennen in Oschersleben und auf dem Red Bull Ring.


Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

And the winner is …

Yamaha-Cup - 02.10.2017

Moderner Vierkampf

Yamaha-Cup - 29.09.2017

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Abziehbild

Yamaha-Cup - 30.07.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Polnische Premiere

Yamaha-Cup - 02.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Der übliche Verdächtige

Yamaha-Cup - 25.08.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Spannendes Finish

Yamaha-Cup - 23.06.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Yamaha-Cup - 21.04.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Flucht nach vorn

Yamaha-Cup - 22.07.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Halbzeitmeister

Yamaha-Cup - 19.06.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Kopfsache

Yamaha-Cup - 08.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing